Logo
Aktuelle Herausforderungen, auch für die Interne Revision …

Die aktuelle Situation stellt auch die Interne Revisionen der Institute vor Herausforderungen, die noch vor einem guten Jahr ganz anders eingeschätzt wurden. Es wird für uns alle immer schwieriger, die Gesamtrisikolage einzuschätzen. Bestehende Marktrisiken können nicht mehr wie gewohnt aus historischen Daten abgeleitet werden. Etablierte Prozesse sind durch Homeoffice-Tätigkeiten verändert worden und damit ebenfalls das bestehende Interne Kontrollsystem. Die Corona-Pandemie macht auch vor den eigenen Mitarbeitern und Schlüsselfunktionsträgern nicht Halt, so dass es zu Personalausfällen kommen kann.

MaRisk- und BAIT-Novelle stehen unmittelbar vor der Tür, die Betriebsstrategie der Zukunft (BdZ) erwartet von Instituten der Sparkassen-Finanzgruppe Effizienzsteigerungen durch Standardisierung, Automatisierung, Industrialisierung und Re-Organisation der Prozesse, ohne dass es zu spürbaren Qualitätseinbußen kommen darf.

Die Interne Revision muss auf all diese neuen Parameter mit einem aktuellen, angepassten Prüfungsplan sowie mit risikoorientierten, sachgerechten, aber auch abgewogenen und mit Augenmaß vorgenommenen Bewertungen und Schwachstellenanalysen im Rahmen ihrer Prüfungen reagieren und nicht zuletzt auch ihrer Aufgabe als beratendes Instrument von Vorstand und Gesamtbetrieb nachkommen.

Gerade in solchen Zeiten rasanter Veränderungen ist es wichtig, mit verlässlichen und etablierten Partnern zusammenzuarbeiten, die mit hoher Qualität und Lieferfähigkeit überzeugen!

In 2020 hat die s-consit über 270 Kunden bei der Bewältigung der vorstehenden und weiteren Herausforderungen unterstützt. Im Revisionsbereich waren es klassischer Weise überwiegend Prüfungsaufträge zum Ausgleich bestehender temporärer Kapazitäts – und Kompetenzengpässe. Aber auch bei Entwicklungsprojekten im Revisionsbereich – z. T. unter Einbindung von AMIR – wurden wir tätig, führten Coachings für Führungskräfte durch oder wurden mit der Durchführung von Quality Assessments beauftragt.

Bei der Einarbeitung und Ausbildung neuer Kollegen oder bei ganz neuen und spezifischen Prüfungsthemen (z. B. aus jährlichen Pflichtprüfungen zur Aufrechterhaltung von Erleichterungen für Kunden aus PSD2, der überarbeiteten Zahlungsdienste-Richtlinie) konnten wir oft mit entsprechendem Knowhow-Transfer im sogenannten Co-Sourcing helfen.

Wir sind für Sie da und unterstützen Sie gern bei ihren individuellen Herausforderungen.

Bitte sprechen Sie uns an!

Referenzen
Referenzen

„Alle Kollegen empfanden die zweitägige Schulung zum Thema OSPlus Produktadministration als gut investierte Zeit. Mein persönlicher Eindruck wurde dadurch bestätigt. Erste Ideen, wie wir die neuen Ansätze zum Einsatz bringen können, sprudelten bereits kurze Zeit danach. Alle Kollegen – auch die, die meinten sie wären nicht so betroffen oder sie wüssten schon alles – haben bisher "Unbekanntes" als wertvolle Hilfestellung erkannt. Insbesondere das Stöbern im lebenden System war eine Hilfe.“

Gabriele Sarnow, stellvertretende Leiterin Interne Revision der Sparkasse Celle

Referenzen
Referenzen

„Seit über 10 Jahren haben wir die Bereiche Informationssicherheits-Management und Datenschutz an die s-consit ausgelagert. Insbesondere schätzen wir die problemlose Zusammenarbeit sowohl auf fachlicher als auch persönlicher Ebene. Die s-consit ist uns stets ein verlässlicher Partner!"

Joachim Dietmar Ziegler, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Parchim-Lübz

Referenzen
Referenzen

„Wir haben seit mehreren Jahren die Aufgabe des Informationssicherheitsbeauftragten an die s-consit ausgelagert und freuen uns über die stets reibungslose Zusammenarbeit. Zuverlässigkeit, Erreichbarkeit und hohe Fachkompetenz erleben wir im täglichen Umgang. Maßnahmen werden mit Augenmaß und partnerschaftlich umgesetzt. Weiter so!“

Jörg Winther, Leiter IT-Management der Sparkasse Münsterland Ost

Referenzen
Referenzen

„Die Strategieberatung wurde individuell auf unsere Bedürfnisse ausgerichtet und von den Mitarbeitern der s-consit professionell und zielorientiert umgesetzt. Die Strategieberatung der s-consit hat die zukünftigen Erfolge der Sparkasse somit aktiv beeinflusst.“

Horst Wanik, Vorsitzender des Vorstandes der Kreissparkasse Gelnhausen

Referenzen
Referenzen

„Unsere kurzfristige Anfrage auf Unterstützung im Bereich Rechnungswesen wurde unkompliziert umgesetzt. Der Einsatz der s-consit war eine absolut wertvolle und hilfreiche Unterstützung. Wir sind sehr zufrieden!“

Thomas Maus, Vorsitzender des Vorstandes der Kreissparkasse Schlüchtern

Referenzen
Referenzen

"Der Bericht zur DAW-Protokollauswertung durch die s-consit stellt für die Sparkasse einen enormen Mehrwert im Rahmen des IKS dar. Sie ist sehr übersichtlich gegliedert und konsolidiert die wesentlichsten Informationen aus den Tätigkeiten der Sparkassen Administratoren im Umfeld des 'Dezentralen Adminstrationswerkzeuges'. Die abgeleiteten Handlungsempfehlungen der s-consit aus der monatlichen Protokollauswertung unterstützen den IT-Verantwortlichen deutlich bei der Wahrnehmung seiner High-Level-Kontrollen. Das Preis-Leistungsverhältnis ist meines Erachtens nach top! Ich werde das Produkt der s-consit bei passender Gelegenheit weiterempfehlen.“

Andreas von Oesen, Leiter IT-Organisation der Weser-Elbe Sparkasse

Referenzen
Referenzen

„Unser Ziel bei der Beauftragung der s-consit war neben der Sicherstellung der Jahresabschlusserstellung auch die Gewährleistung der vollständigen Funktionsfähigkeit des Fachbereichs. Dieses wurde zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt. Wir bedanken uns für die äußerst gute Zusammenarbeit!“

Michael Scholz, Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Donauwörth

Referenzen
Referenzen

"Die REV-Tools unterstützen uns, sodass wir die Abläufe im Rechnungswesen effizienter gestalten können."

Stefan Müller, Leiter Betriebswirtschaft/Planung, Kreissparkasse Schlüchtern

Referenzen
Referenzen

"Das Quality Assessment der s-consit hat die strategische Ausrichtung meiner Revisionsprozesse zur Prüfungsplanung, Berichterstattung und Mängelverfolgung bestätigt. Besonders profitieren konnte ich von den Hinweisen zur Ausgestaltung der Organisationsrichtlinien für die Interne Revision, die praktischen Beispiele aus anderen Sparkassen waren dabei sehr wertvoll für die Weiterentwicklung unserer Revisionsfunktion."

Stephan Thörmer, Abteilungsleiter Interne Revision der Sparkasse Barnim